MEDITATION | Wissenschaft

Aktualisiert: 18. Okt 2018


Obwohl die Meditation in der westlichen Gesellschaft bis heute nicht der breiten Öffentlichkeit als effektives und wertbringendes Instrument der Geistesentfaltung und -schärfung bekannt ist, wurden dessen Effekte bereits seit langer Zeit wissenschaftlich untersucht.


In den letzten hundert Jahren wurden tausende von wissenschaftlichen Studien zu den Wirkungsweisen der Meditation angefertigt und diskutiert. Davon abzugrenzen sind die Studien, die Unsauberkeiten in der Methodik oder Dokumentation aufweisen und den Placebo-Effekt (dessen nachgewiesene Existenz und Effekt schon ein eindeutiger Hinweis auf die Kraft des Geistes ist) nicht durch RCTs ausgeschlossen wurden.


Dabei ist eindeutig, dass Meditation einen umfassend positiven Effekt auf die Psyche bzw. den Geist und das Bewusstsein ausübt und verschiedene körperliche Vorteile entstehen.

Transzendentale Meditation ist dabei mit über 600 Studien (zum Teil sicher nicht unabhängige) die am umfangreichsten untersuchte Meditationsart. Google Scholar listet über 600.000 Einträge zum Thema "Meditation" und zeigt damit die stetig wachsende Relevanz dieser uralten Technik. Jeder ist natürlich dazu angehalten, sich seine eigene, wissenschaftlich fundierte Meinung zur Wirkungsweise der Meditation zu bilden - die Literatur liegt uns zu jeder Zeit vor.


Vorheriger Blog-Eintrag | Folgender Blog-Eintrag

​© 2020 by HOLISTIC INSPIRATION
The Lifehack Company..