MEDITATION | 'Mehr'werte Körper

Aktualisiert: 18. Okt 2018


Während die positiven Auswirkungen auf die Psyche einleuchtend sind, hat Meditation auch zahlreiche Vorteile für die körperliche Konstitution. Der nachgewiesene mächtige Placebo Effekt ist dabei ein hervorragendes Beispiel für die Kraft des Geistes auf den Körperorganismus - im Positiven, wie auch im Negativen.


Da Körper und Geist untrennbar miteinander verwoben sind, herrschen zu jeder Zeit wertvolle und starke Wechselwirkungen.

Der Geist arbeitet im Körper vor allem durch das Gehirn und das zentrale Nervensystem (ZNS). Dieses hochsensible komplexe System ist die physische Schnittstelle zwischen formlosem Geist und physischer Form des Körpers.


Durch die Meditationspraxis wird das ZNS gestärkt und die verschiedenen endokrinen Drüsen arbeiten verstärkt, sodass die komplexen Prozesse im Körper sauberer gesteuert werden können.


Die stärksten positive Effekte von Meditation sind dabei die Verbesserungen ...

- ... des Muskel- und Nervensystems,

- ... des Herz- und Kreislaufsystems,

- ... des DNA-Schutzes und dessen Expression,

- ... des Schmerzempfindes,

- ... des Immunsystems,

- ... des Energielevels

- ... vieles Weitere mehr.


Wissenschaftliche Untersuchungen können uns eine intellektuelle Gewissheit zu einem Thema geben, die wirkliche Kraft der Meditation wird aber erst erkennbar, wenn sie am eigenen Leib ausprobiert und gespürt wird - Wissen und Erfahrung.


Vorheriger Blog-Eintrag | Folgender Blog-Eintrag

​© 2020 by HOLISTIC INSPIRATION
The Lifehack Company..